• Hollunderblüten vom Wegesrand
  • Holler-Kücherl

    Blütenzauber auf den Tisch

    Holler-Kücherl Blütendolden
     Zutaten für 8 Portionen
    • 20 Holunderblüten (Dolden)
    • 200 g Weizenmehl
    • 1 Prise Salz
    • 250 ml Bier (Helles) oder Weißwein
    • 2 Eier getrennt
    • 2 TL Öl

    • Butterschmalz zum Ausbacken
    • Puderzucker zum Bestäuben

    So wird's gemacht:

    1. Die Holunderblüten gut ausschütteln (nicht waschen) und welke, braune Blüten entfernen. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben.

    2. Salz und Bier oder Weißwein dazugeben und glattrühren. Die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen. Die Eigelbe und das Öl unter den Teig rühren. Anschließend das Eiweiß unter den Teig heben.

    3. Zum Frittieren das Butterschmalz in einem flachen und weiten Topf auf etwa 180 °C erhitzen. Wichtig: Der Topfboden sollte vier bis fünf Zentimeter hoch mit Butterschmalz bedeckt sein. Das Schmalz ist heiß genug, wenn an einem Holzkochlöffelstiel, den man hineinhält, kleine Bläschen aufsteigen.

    4. Die Holunderdolden am Stiel anfassen, nacheinander durch den Teig ziehen, am Schüsselrand etwas ablaufen lassen und mit den Blüten nach unten in das heiße Schmalz legen und jeweils in etwa 2 Minuten knusprig hellbraun ausbacken.

    5. Zum Schluss die Hollerkücherl auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

    ← zurück zur Übersicht


    Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

    GARTENBÄUERINNEN
    Verantwortlich für den Inhalt: Thea Götzinger,
    Stötten, 83317 Teisendorf, info@gartenbaeuerinnen.de, www.gartenbaeuerinnen.de



    Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

    GARTENBÄUERINNEN
    Verantwortlich für den Inhalt: Thea Götzinger,
    Stötten, 83317 Teisendorf, info@gartenbaeuerinnen.de, www.gartenbaeuerinnen.de

    Startseite | Programm